Linda Assassina

bloggt über alles - außer über Portugal

Social Media für Gründer und Selbstständige: Xing, Facebook, Twitter und Co. - von Constanze Wolff

Praxisorientierter Ratgeber durch den Social Media für Gründer und Selbstständige: Xing, Facebook, Twitter und Co. - Wie Sie das richtige Netzwerk finden und nutzen Constance Engelbrecht Eulen
Dschungel der sozialen Netzwerke

Das Buch „Social Media für Gründer und Selbstständige. XING, Facebook, Twitter und Co. - Wie Sie das richtige Netzwerk finden und nutzen“ von Constanze Wolff und Roland Panter ist trotz der 176 Seiten handlich, optisch gut gegliedert, so dass man sich schnell zurecht findet – für mich sehr wichtige Aspekte. Denn als selbständige Journalistin bin ich oft auf Reisen – und dort bietet sich immer mal wieder die Gelegenheit, ein solch nützliches Buch „durchzuackern“, auch gleich am Internet das Gelernte auszutesten – vor allem wenn es wie in diesem Fall trotz der Thematik ansprechend locker geschrieben ist.


Es macht Spaß, sich durch die 12 Kapitel durchzuarbeiten – entweder chronologisch oder gezielt nach dem suchend, was einen am meisten interessiert. Das Thema Xing, so dachte ich, kenne ich, hörte sogar Constanze Wolff persönlich in einem Seminar dazu – und trotzdem lernte ich aus dem Buch noch Neues!
Bloggen – ein großes und aktuelles Thema für mich – bin ich dafür überhaupt der richtige Typ? Ein Selbsttest im Buch soll es zeigen: Macht mir das Schreiben Spaß? Verbringe ich gerne (viel) Zeit am Computer, habe ich den Mut meine Meinung auch öffentlich kundzutun? etc… .
Ich lernte dass es mit einem Blog dann aber nicht getan ist, sondern ein ganzer „Pferdeschwanz“ an sozialen Netzwerken künftig wichtig sein wird. Sehr hilfreich in diesem Zusammenhang auch die Tabelle über Begriffe und Funktionen der verschiedenen sozialen Medien im Vergleich (S. 54): Wussten Sie beispielsweise, dass der Begriff „Empfehlen“ aus Xing bei Facebook „Teilen“ heißt, bei LinkedIn „Mitteilen”, bei Twitter „Retweeten” und bei klassischen Blogs oder Foren „Sharen“?

Ansprechend finde ich vor allem - als praktisch orientiertes Wesen dem alles nicht schnell genug gehen kann - die mit einem runden Button gekennzeichneten „Tipps” oder „Gut zu Wissen”-Hinweise. Fallbeispiele aus dem wahren Leben zeigen zudem auf, dass man auch ohne das Budget von Coca Cola oder Starbucks als Freiberufler und Selbstständiger mithilfe von Social Media Kunden, Aufträge oder Kooperationspartner gewinnen kann – unter der Rubrik „Im Gespräch” zu finden in den einzelnen Kapiteln zu Blog, Xing, Facebook, LinkedIn, Google+ oder Twitter. Und zwei ganz wichtige Aspekt kommen auch nicht zu kurz: „Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind zu beachten?“ und „Zeit- und Kostenplanung“.

Mein Verbesserungsvorschlag? Schön wäre eine unterschiedliche farbliche Kennung der einzelnen Netzwerke auch am Buchschnitt, wie in einem Lexikon – zum schnelleren Auffinden.

Meine „Headline“ für das Buch? Sehen Sie oben – vielleicht noch mit der Unterüberschrift:
Auch für internet-affine Senioren geeignet dank klarer verständlicher Ausdrucksweise.
Ich werde es zumindest meiner 75jährigen Mutter zum Muttertag schenken, die mit ihrem neuen Tablet – oder ist es ein Pad? - erstaunlich gut zurecht kommt als absoluter Internet-Neuling... . Das Lesen wird ihr Spass machen – und sie wird wieder ein Stück mehr wissen um das „Geheimnis vernetze Welt“.

 

Kommentar schreiben

Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet.


Sicherheitscode
Aktualisieren

All rights reserved © 2015 FvW Press 

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookie Richtlinie